Zuhause gesucht

Wenn man Tieren im Ausland helfen möchte, kommt man fast nicht umhin, neben der Unterstützung durch Spenden zur Versorgung der Tiere oder deren Kastration, auch eine Zukunft zu schenken.
Freunde für Straßenhunde unterstützt deswegen zwei Vereine und stellt deren Hunde näher vor.
Wir vermitteln legal nach Deutschland und verfügen über die Sachkunde nach §11 Abs. 1 Nr 3, 5, 8a TierSchG und alle von den deutschen Veterinärbehörden geforderderten Genehmigungen. Der Transport der Hunde erfolgt entweder auf dem Landweg, mittels einem anerkannten Transportunternehmen und in klimatisierten Fahrzeugen oder per Flugzeug. Auch eine persönliche Abholung in Bulgarien ist jederzeit möglich.
Alle gezeigten Hunde sind komplett nach deutschem Standard geipmpft, auf Krankheiten getestet, gesund, gechipt, haben einen EU-Pass. Die Hunde werden normalerweise kastriert, es sei denn sie sind noch zu jung dafür, dann erwähnen wir es in der Beschreibung. Ebenso erwähnen wir in der Beschreibung des Hundes, wenn es gesundheitliche Besonderheiten oder Einschränkungen gibt.
Bei Interesse oder Fragen zu den Hunden, senden Sie uns bitte eine Nachricht. Die Vermittlung erfolgt ausschließlich mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

 

Was müssen Sie tun, wenn Ihnen ein Tier gefällt?
Wenn Sie sich in ein Tier verliebt haben, schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir werden anschließend Kontakt zu Ihnen aufnehmen.
Grundsätzlich wird vor jeder Adoption ein Hausbesuch bei Ihnen gemacht. Hierbei wird man schauen, in welches Zuhause das Tier kommen wird und weitere hilfreiche Informationen an Sie weitergeben. Ist gegen eine Vermittlung nichts einzuwenden, kann das Tier gegen einen Schutzvertrag und eine Schutzgebühr an Sie vermittelt werden.
Die Schutzgebühr deckt die Kosten für den Transport, alle bereits erfolgten medizinischen Behandlungen wie chippen, impfen, Bluttests auf Krankheiten, ggf. Kastration und Versorgung mit Futter.

Woher kommen die Tiere?
Alle die hier näher vorgestellten Tiere sind Straßentiere. Das heißt, sie wurden auf der Straße gefunden. Keines dieser Tiere wurde eigens gezüchtet oder vermehrt. Sowohl die Vereine vor Ort als auch Freunde für Straßenhunde distanzieren sich klar von illegalem Welpenhandel oder Massenvermehrung. Unsere Intension ist es, die Lebensbedingungen von Straßentieren zu verbessern. Wir möchten den Tieren helfen, indem wir Kastrationsprojekte fördern, die Tiere medizinisch und mit Futter versorgen und vor Gewalt schützen. Wir vermitteln nur Tiere, welche wir nicht zurücklassen konnten, weil sie entweder zu jung oder krank waren und keine Überlebenschance auf der Straße hätten und sie deshalb unter unsere Obhut genommen haben.

Hunde in Bulgarien

Hunde auf Pflegestellen in Deutschland