Über uns

Freunde für Straßenhunde entstand 2011 aus dem Wunsch heraus, Tieren zu helfen, für die sich niemand interessiert. Unser Hund Ben machte mich auf das Elend der Straßenhunde in Bulgarien auf-merksam, denn er stammt von dort. Unterstützt wurde ich von Freunden und Bekannten, die mir halfen,  Sach- und Futterspenden zu sammeln. Geboren war Freunde für Straßenhunde. Seit Ende März 2018 sind wir ein nicht eingetragener Verein und mittlerweile als gemeinnützig anerkannt. 

Unser gemeinsames Ziel ist es, Tierschützer und Organisationen im In- und Ausland bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Schwerpunkte sind Osteuropa, wir helfen aber auch überall da, wo gerade große Not ist und im Sinne des Tierschutzes gehandelt wird.

Außerdem helfen wir auch in Deutschland Menschen, die sich Tieren annehmen, die niemand mehr will. So unterstützen wir unter anderem das private Projekt „Kurkas Katzen – Zuhause für immer bei Julita“ in der Nähe von Nürnberg, hier finden alte, kranke und Handicap Katzen einen Gnadenplatz und werden liebevoll betreut.

Alle Kontakte vor Ort sind uns persönlich bekannt. Jede Hilfe kommt zu 100% dort an, wo sie benötigt wird.

Helfen kann man mit:

  • Nass- und Trockenfutter für Welpen und erwachsene Hunde
  • Leckerchen
  • Medikamenten / Verbandmaterialien / Medizinisches Material und Geräte
  • Floh- und Zeckenmittel
  • Vitaminpräparate, Welpenmilchpulver
  • Hundeleinen, Geschirre, Halsbänder
  • Näpfe, Körbchen, Spielsachen,
  • Transportboxen, Hütten
  • einfach alles „rund um den Hund und die Katze“
  • einem Zuhause oder einer Pflegestelle
  • Geldspenden / Finanzielle Hilfe für Kastrationen
  • Werbung für unsere Sache

Im „Das Futterhaus“ in Großostheim, sowie bei „Zoo&Co.“ in Dieburg stehen Spendenboxen. Hier können Sie bequem einkaufen und die Spenden direkt in unsere Box einwerfen.

Wir brauchen außerdem Sponsoren für spezielle Projekte, z.B. Impfaktionen, Kastrationen von Straßen- und Besitzertieren usw.

Man kann nur wirklich nachhaltig etwas verändern, wenn man dafür sorgt, dass die Vermehrung der Tiere verhindert wird. Natürlich braucht das eine oder andere Tier auch einen Lebensplatz, aber im Vordergrund sollte Hilfe vor Ort stehen und nicht die massenhafte Vermittlung von Tieren in andere Länder

Sachspenden können im Raum Aschaffenburg / Darmstadt / Rhein-Main Gebiet abgeholt werden. Oder Sie senden sie per Post direkt zu uns.

Kontakt, Vermittlung und Pflegestellen:

Freunde für Straßenhunde n. e.V.
Regina Wotschak
Am Mühlberg 8a
64850 Schaafheim
Telefon: 01573-4084505
E-Mail: info@freunde-fuer-strassenhunde.de
Anerkannter Sachkundenachweis nach  §11 Abs. 1 Nr 3, 5, 8a TierSchG 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vermittlung und Pflegestellen
Partnerverein Helpingstraypaws n.e.V.
Sandra van Nuland
63303 Dreieich
Anerkannter Sachkundenachweis nach §11 Abs. 1 Nr 3, 5, 8a TierSchG 

 

 

 

 

 

 

 

Hier gelangen Sie auf die Webseite unseres Partnervereins

Warum helfen wir im Ausland?
Diese Tiere haben meistens ein schweres Leben, werden misshandelt, gequält oder getötet.

Sie werden eingefangen und warten in den Tötungsstationen auf ihr Ende oder verhungern auf der Straße.
Tierschutz darf keine Grenzen haben!

Wir wollen aufklären und den Menschen helfen, die sich den Tieren annehmen. Oft haben diese Menschen selber nicht viel zum leben und schauen aber trotzdem nicht weg.

Wir alle haben ehemalige Straßenhunde, die uns jeden Tag zeigen, dass sie eine Chance verdient haben.

Geldspenden:

Wir sind gemeinnützig anerkannt vom Finanzamt Dieburg,
Steuernummer 008/250/55304.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen für Ihre Spende eine Spendenquittung aus.
Für Spenden bis 200,00 Euro reicht in der Regel der Kontoauszug als Nachweis für das Finanzamt.

Freunde für Straßenhunde n. e.V.
Raiffeisenbank Schaafheim
BIC: GENODE 51 SHM
IBAN: DE 36 5086 2835 0000 1332 72

Bitte klicken Sie hier, um über PayPal zu spenden:

Bitte geben Sie, wenn Sie eine Zweckgebundene Spende machen wollen, einen Verwendungszweck an. Z. B. Futterkauf oder Tierartzkosten etc.

Ansonsten werden wir die Spenden so einsetzen, wie es aktuell am sinnvollsten ist.